Wasserqualität

Die Verordnung des EDI über Trink-, Quell- und Mineralwasser Art. 5, verpflichtet die Wasserversorgungen, ihre Konsumentinnen und Konsumenten über die Qualität des Trinkwassers zu informieren.

Versorgte Einwohner 1’400
Hygienische Beurteilung

Die untersuchten mikrobiologischen Proben (25Stk.) erfüllen die gesetzlichen Anforderungen.

Das Trinkwasser ist hygienisch einwandfrei.

Chemische Beurteilung

Die untersuchten chemischen Proben (3) erfüllen die gesetzlichen Anforderungen.

Gesamthärte: zwischen 30.1 und 30.4 französische Härtegrade
je nach Versorgungsgebiet .

Das Trinkwasser wird als ziemlich hart bezeichnet.

Nitrat: zwischen 1.0 und 1.6 mg pro Liter je nach Versorgungsgebiet (Toleranzwert 40 mg/l).

Das Trinkwasser erfüllt die chemischen Anforderungen der Lebensmittelgesetzgebung.

Herkunft des Wassers

100 % des Trinkwassers stammt aus den Quellen.

Dies sind:
Im Dorf: Matan und zur Mur
Im Tal: Matan, zur Mur, Malensa, Müli und Satrifis

Behandlung des Wassers Quellwasser: keine Behandlung
Temperatur 6.5° – 13° C

Die Wasserversorgung Seewis i. P. verfügt über ein umfassendes Qualitätssicherungssystem.

Gesamt-Wasserhärten

Gesamthärte in fH° Gesamthärte in mmol/l Bezeichnung
0 bis 7 0 bis 0.7 sehr weich
grösser 7 bis 15 grösser 0.7 bis 1.5 weich
grösser 15 bis 25 grösser 1.5 bis 2.5 mittelhart
grösser 25 bis 32 grösser 2.5 bis 3.2 ziemlich hart
grösser 32 bis 42 grösser 3.2 bis 4.2 hart
grösser 42 grösser 4.2 sehr hart

Das Trinkwasser der Gemeinde Seewis i. P. entspricht den hohen hygienischen-mikrobiologischen und chemischen Anforderungen an Trinkwasser.

Weitere Auskünfte zur Wasserqualität:

Gemeinde Seewis i. P.
Roman Flütsch, Wasserwart
Valjugas 7
7212 Seewis Dorf
079 655 33 26
roman.fluetsch@seewis.ch

 

Tageskarte