All posts by deep

Infoveranstaltung zum Internationalen Naturpark Rätikon

Infoveranstaltung zum Internationalen Naturpark Rätikon
Am Dienstag, 23. Februar 2021, um 20.15 Uhr wird in Seewis eine Infoveranstaltung zum Internationalen Naturpark Rätikon durchgeführt. Interessierte können auf Anmeldung vor Ort in der Turnhalle Seewis Dorf (Anzahl beschränkt auf max. 50 Personen), unter Einhaltung der Corona-Schutzmassnahmen, oder online via Livestream daran teilnehmen. Somit ist gewährleistet, dass sämtliche Personengruppen an der Veranstaltung teilnehmen können.

Während der Veranstaltung besteht für die Teilnehmer via Livestream ebenfalls die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Bemerkungen zur Diskussion anzubringen.

Die Zugangsdaten zum Livestreaming (Zoom-Webinar) finden Sie hier: Über den nachfolgend aufgeführten Link gelangen Sie zur Online-Registratur und erhalten dann eine Bestätigung inkl. Teilnahme-Link.

https://zoom.us/webinar/register/WN_udcC84UYSR2j4zVKXa6y5w

Die Online-Registration ist ab sofort möglich! Für die Online-Teilnahme ist keine Software-Installation notwendig, sondern ist einfach über den Browser möglich – einzig eine stabile Internetverbindung und funktionierende Lautsprecher sind für die Online-Übertragung notwendig.

Seewis, 19. Februar 2021 Gemeindevorstand

Baugesuche 22. Januar 2021

2021/01

 Bauherr: Meier Reto, Ratitschweg 11, 7212 Seewis Dorf
 Bauvorhaben: Einbau einer Zentral-Heizung (Luft-Wasser-Wärmepumpe)
 Baustelle, Strasse: Seewis Dorf, Ratitschweg 11
 Grundeigentümer: Meier Reto, Limmattalstrasse 63, 8049 Zürich
 Projektverfasser: Hertner Johann Florian, von Salis-Strasse 13, 7212 Seewis Dorf
 Grundstück: Parzelle 1139
 Zone: Wohnzone
Besonderes:

Öffentliche Auflage bis 10. Februar 2021

Einsprachen: Öffentlich-rechtliche schriftlich und begründet bis 10. Februar 2021 an den Gemeindevorstand Seewis i.P.

Seewis, 22. Januar 2021                                                                         Gemeindevorstand

Schliessung Schalter der Gemeindeverwaltung

Der Schalter der Gemeindeverwaltung Seewis bleibt infolge weiterer Massnahmenverschärfungen durch den Bundesrat im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ab Montag 18. Januar 2021 bis auf Weiteres geschlossen.

In dringenden Fällen, können telefonisch Termine vereinbart werden. Wenn möglich werden die Geschäfte per Telefon, schriftlich oder per E-Mail erledigt und Unterlagen (Tageskarten, Vereinabillette, Ausweise etc.) per Post versandt.

Unter der Telefonnummer 081 325 12 89 sind wir zu folgenden Zeiten erreichbar:

Montag – Donnerstag
07.30 – 11.30 Uhr
13.30 – 17.00 Uhr

Freitag
07.30 – 11.30 Uhr
13.30 – 16.30 Uhr

Für Ihre Kenntnisnahme und für das Verständnis danken wir.

Gemeindevorstand und Gemeindeverwaltung

 

Gefährdungsanalyse

Gefährdungsanalyse
Gemäss Art. 7 des Bevölkerungsschutzgesetzes GR sind die Gemeinde verpflichtet, für die Vor-sorge in besonderen und ausserordentlichen Lagen auf ihrem Gemeindegebiet, eine Gefährdungsanalyse zu erstellen. Die zunehmende Vernetzung der heutigen Gesellschaft, die steigende Abhängigkeit von kritischen Infrastrukturen, die zunehmende Dichte an ökonomischen Werten und äusseren Einflüssen wie z.B. Klimawandel, führen zu einem immer grösseren Risikopotential und im Ereignisfall zu immer höheren Schäden bzw. Katastrophen und Notlagen. Die steigenden Risiken müssen mittels eines ausgewogenen Verfahrens auf ein tragbares Mass verringert wer-den. Die kommunale Gefährdungsanalyse ist ein zentrales Element des integralen Risikomanagements einer Gemeinde. Die Analyse der Gefährdungen und der daraus resultierenden Risiken legt die Basis für die kontinuierliche Verbesserung des Schutzes der kommunalen Bevölkerung. Die Gemeinde Seewis hat zusammen mit dem Kanton GR und dem eingesetzten Ingenieurbüro tur gmbh diese Gefährdungsanalyse erstellt. Diese wurde vom Gemeindevorstand genehmigt. Das Dossier liegt für Interessierte bis zum 31. Januar 2020 auf der Gemeindekanzlei auf . An der nächsten Gemeindeversammlung erfolgt eine entsprechende Orientierung.

Gefährdungsanalyse Seewis

Kommunales räumliches Leitbild – Mitwirkungsauflage

Öffentliche Auflage zur Mitwirkung bei der Gestaltung des kommunalen räumlichen Leit-bilds (KRL)
Am 18. Oktober 2019 hat die Gemeinde an einer Informationsveranstaltung über das kommunale räumliche Leitbild informiert. Wie angekündigt, findet nun eine öffentliche Auflage statt.
Der Gemeindevorstand hat am 4. November 2019 die öffentliche Mitwirkungsauflage beschlos-sen. Die Auflage zur Mitwirkung bei der Gestaltung des kommunalen räumlichen Leitbildes (KRL), welches die Grundlage für die nachfolgende Ortsplanungsrevision bildet, läuft vom 8. November bis am 9. Dezember 2019.
Die Unterlagen liegen auf der Gemeindekanzlei auf. Ebenso sind diese auf der Homepage aufge-schaltet.
Eingaben sind schriftlich während der laufenden Auflage an den Gemeindevorstand Seewis i.P., Schloss von Salis-Strasse 2, 7212 Seewis Dorf, zu richten.

Seewis, 8. November 2019
Gemeindevorstand

2019.11.05._KRL

Lawinengefahr

Lawinengefahr
Aufgrund akuter Lawinengefahr bleiben bis Montag, 1. Februar 2021, 7.00 Uhr folgende Stassenabschnitte gesperrt:

Gimischola – Fallider
Gletti – Jerplan
Runggalatsch – Matan
Zazaschg – Fulli

Aufgrund der sich abzeichnenden Entspannung der Lage können diese Strassenabschnitte voraussichtlich am Montag, 1. Februar 2021, ab 7.00 wieder geöffnet werden.

Wir werden Sie auf unserer Webseite über die Änderungen informieren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Seewis, 31. Januar 2021

Lawinengefahr / Strassenabschnitte gesperrt

Lawinengefahr
Aufgrund akuter Lawinengefahr bleiben seit Sonntag, 13. Januar 2019, ab 20.00 Uhr bis auf Wiederruf, folgende Strassenabschnitte gesperrt.

Gimischola – Fallider
Gletti – Jerplan
Gluvanouv – Matan
Zazaschg – Fulli

Die Strecke Lischgaz – Fadära war kurzzeitig ebenfalls geschlossen, kann aber ab
15. Januar 2019,  um ca. 19.00 Uhr wieder befahren werden.

Wir werden Sie auf unserer Webseite über die Änderungen informieren.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Seewis, 15. Januar 2019

Lawinengefahr und allfällige Strassensperrungen

Infoschreiben_Lawinensituation

Lawinengefahr und allfällige Strassensperrungen

Geschätzte Damen und Herren

Bei starken Schneefällen, welche in den Alpen immer wieder vorkommen und zu erhöhter Lawinengefahr führen können, wird die aktuelle Lage bzw. Gefahrensituation laufend neu beurteilt.

Auf Grund der Erfahrungen infolge Strassensperrung wegen Gefahren haben die Verantwortlichen der Gemeinde Seewis für die richtige und umgehende Information der Bevölkerung folgende Punkte festgelegt:

  1. Informationen und Entscheide betreffend Lawinengefahr, Strassensperren, Evakuationen usw., werden zeitnah veröffentlicht. Auch auf der Internetseite der Gemeinde unter www.seewis.ch werden die Informationen publiziert. Die Betroffenen sind grundsätzlich selbst verantwortlich für die Beschaffung der nötigen Informationen. Solange es sich nur um einzelne Betroffenen in den Aussensiedlungen handelt, werden diese zusätzlich telefonisch und wenn möglich per Mail informiert.
  2. Für Unbefugte ist es verboten, Tafeln, Barrieren oder Hinweisschilder, welche zur Sperrung von Strassen oder Wegen dienen, zu entfernen oder unkenntlich zu machen.
  3. Wer die Weisungen der Gemeinde Seewis missachtet, macht dies auf eigene Verantwortung und Gefahr.
  4. Bei Gefahrenstufe erheblich und weiterhin anhaltenden Schneefällen wird der Einkauf von etwas Notvorrat empfohlen.
  5. Bei Gefahrenstufe gross ist mit entsprechenden Massnahmen der Gemeinde zu rechnen.
  6. Für eventuelle Fragen kann man sich im Notfall an die Verantwortlichen wenden. Die Kontaktpersonen der Lawinenkommission Seewis sind nachfolgend aufgeführt, Auskunft erteilt zu Bürozeiten auch die Gemeindeverwaltung unter 081 325 12 89.

> Lawinenkommission Seewis, bestehend aus dem lokalen Naturgefahrenberater (Hanspeter Thöny), dem zuständigen Gemeinderat (Johann Peter Aebli) und der Gemeindepräsidentin (Nina Gansner).

Wir bedanken uns für Ihre Zusammenarbeit und für Ihr Verständnis.

Freundliche Grüsse
Gemeindevorstand Seewis

Nina Ganser-Hemmi
Präsidentin

Hermi Saluz
Gemeindeschreiber